Home
  Das Museum
 
 
 
 
 
 
 
   
 
   
  Stadtverwaltung
  Tourist-Info
> Ausstellung

Jens Harzer





<< zurück
 
 
 

Die Brü
der Karama
sow

Gastspiel Thalia Theater Hamburg
im Detlefsen-Museum Glückstadt
Mittwoch, 21. Mai 2014, 20:00 Uhr

Der „Großinquisitor“ ist das fünfte Kapitel des fünften Buches aus dem Roman Die Brüder Karamasow: Iwan, der atheistische Intellektuelle erzählt seinem Bruder Aljoscha, dem tief gläubigen Mönch, die Geschichte vom mächtigen Großinquisitor, der den erscheinenden Jesus Christus belehrt, er habe kein Recht, auf die Erde zurückzukehren und die Ordnung der römisch-katholischen Kirche zu stören. Die Geschichte des Verhältnisses Gottes zu den Menschen und die Rolle der Kirche hat bis heute enorme Kraft.

Jens Harzer, 1972 in Wiesbaden geboren, absolviert die Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Ab 1993 gehört er 16 Jahre lang zum Ensemble von Dieter Dorn, zunächst an den Münchner Kammerspielen, dann am Bayerischen Staatsschauspiel. Danben gastiert er unter anderem an der Schaubühne Berlin, am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, am Schauspiel Frankfurt, bei der RuhrTriennale, am Deutschen Theater Berlin und am Burgtheater Wien. Seit 2000 ist er regelmäßiger Gast bei den Salzburger Festspielen. Wichtige künstlerische Weggefährten sind Herbert Achternbusch, Peter Zadek, Martin Kušej und Dieter Dorn, sowie Jan Bosse, Luc Bondy, Andrea Breth und Jürgen Gosch. Im Kino arbeitet er zusammen mit Michael Voerhoeven, Hans-Christian Schmid und Bülent Akinci.


Eintritt: 12,00 €, ermäßigt 5,00 €
Einlass: 19:00 Uhr
Informationen und Vorverkauf:
Detlefsen-Museum in Glückstadt,
Am Fleth 43 Telefon: 04124/ 930520,
museum(at)glueckstadt.de








 
   

 
Impressum | Detlefsen Museum | Kontakt >>
Seitenanfang
webdesign walter worm