Home
  Das Museum
 
 
 
 
 
 
 
   
 
   
  Stadtverwaltung
  Tourist-Info
> Ausstellung

Sönnich Detlef Friedrich Detlefsen
25.9.1833 – 21.7.1911


Das Detlefsen-Museum in der Königstraße, um 1925


<< zurück
 
 
 

Internationaler Museumstag 2014

Vortrag von Dr. Catharina Berents Kemp,
Direktorin des Detlefsen-Museums

Von den Altertümern Roms zu den Altertümern der Elbmarschen. Der Altphilologe Sönnich Detlef Friedrich Detlefsen gründet ein Museum

Sonntag 18. Mai 2014, 17:30 Uhr
Eintritt frei

Detlefsen, der unter anderem in Rom und Florenz geforscht hatte, war Altphilologe und Landeshistoriker. Er leistete mit seinem 1891/92 erschienen Werk (2 Bände) zur Geschichte der holsteinischen Elbmarschen einen sehr wichtigen Beitrag zur Regionalgeschichte.

1904 veröffentlichte er das Buch Die Entdeckung des germanischen Nordens im Altertum – das beschreibt genau den Weg, den Detlefsen ging, wenn man statt Altertum seine Gegenwart einsetzt. Es war ein kleiner, aber von den meisten Kollegen nicht getaner Schritt die „Altertümer“ in ihrer Materialität und nicht Papierform auch vor Ort zu suchen. Tatsächlich spricht Detlefsen gerne von „Alterthümern“, wenn er seine Sammlung beschreibt, genau wissend, dass sie nicht weiter zurückreicht als bis zum Rokoko ins 18. Jahrhundert.

Es werden zahlreiche Lichtbilder gezeigt. Der Eintritt ist an diesem Tag in das Museum frei. Das Museum ist zur Besichtigung von 14:00 – 17:00 Uhr geöffnet. Vortrag Beginn: 17:30 Uhr, Eintritt frei.









 
   

 
Impressum | Detlefsen Museum | Kontakt >>
Seitenanfang
webdesign walter worm