Home
  Das Museum
 
 
 
 
 
 
 
   
 
   
  Stadtverwaltung
  Tourist-Info
> Home
Detlefsen-Museum im Brockdorff-Palais in Glückstadt

Das Detlefsen-Museum im Brockdorff-Palais

Am Fleth 43
25348 Glückstadt
Tel. 0 41 24 - 93 05 20
museum@glueckstadt.de

Museumsleitung
Christian Boldt M.A.

Öffnungszeiten
Januar und Februar Donnerstag, Sonnabend und Sonntag
von 14 bis 17 Uhr

März bis Dezember Dienstag bis Sonntag
von 14 bis 17 Uhr

Bürozeiten
Di – Do 9 bis 12 Uhr

Eintrittspreise
Eintritt: 4,00 €,
ermäßigt: 2,50 €
Gruppen ab 10 Pers. : 2,50 €
Kinder unter 14 Jahren frei
Führungen auf Anfrage: 5,00 € pro Person zzgl. ermäßigter Eintritt

Barrierefreiheit
Das Obergeschoss ist nur über eine Treppe erreichbar.







.
 
 
 

Das Detlefsen-Museum im Brockdorff-Palais

Das Detlefsen-Museum ist am Mittwoch, den 29.5 wegen einer internen Fortbildungsveranstaltung geschlossen.



Das Detlefsen-Museum ist auch bei Facebook vertreten. Schauen Sie mal vorbei, diskutieren Sie mit uns, informieren Sie sich und bringen Sie sich selbst mit Kommentaren ein. Ihre Meinung ist uns wichtig. . . . mehr




Ausblick (1978) Mischtechnik, 16x11cm



Die Fassade (1979) Mischtechnik, 23x28,5cm



Illustration Der traurige Lindwurm, 1981



Wenn in sterbenden Wäldern...(1975) Mischtechnik, 22,5x28,5cm

 

Ausstellung
Manchmal träume ich, ich bin der Mond, der um die Erde kreist
Bilder, Bücher & Objekte von Manfred Schlüter

Laufzeit: 17. September 2023 bis 28. April 2024

Geboren wurde Manfred Schlüter 1953 in Kellinghusen. Seit seinem 25. Lebensjahr lebt und arbeitet er in der ehemaligen Dorfschule in Hillgroven, einer 86-Seelen-Gemeinde an der Westküste Schleswig-Holsteins. Zunächst illlustrierte er Bücher mit Texten anderer, bebilderte Geschichten von Michael Ende, von Achim Bröger und Boy Lornsen. Irgendwann wuchs der Wunsch, selbst zu schreiben. So veröffentlichte er 1991 seine eigenen Gedichte und Geschichten. Bücher mit seinen Bildern und Texten sind in Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, in den Niederlanden, in Großbritannien, Frankreich, Japan, China, Taiwan und Südkorea erschienen und wurden mehrfach ausgezeichnet.

Ursprünglich wollte er eigentlich Maler werden. Sein Weg aber führte ihn über die Illustration in die Welt der Literatur. Heute wandert Manfred Schlüter als Autor, Illustrator und freier Künstler zwischen den Welten, die für ihn untrennbar zusammengehören. Bereits 1983 wurde Manfred Schlüter mit dem Friedrich-Hebbel-Preis ausgezeichnet. Er erhielt Stipendien des Künstlerhauses Edenkoben und der Cranach-Stiftung (Lutherstadt Wittenberg). 2008 wurde ihm für sein Gesamtwerk der Friedrich-Bödecker-Preis zuerkannt. 2017 erhielt er den Kulturpreis des Kreises Dithmarschen. Manfred Schlüter ist Mitglied im Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler.

In diesem Jahr feiert das Detlefsen-Museum mit einer großen Ausstellung in zwei Sälen und einem umfangreichen Katalog seinen 70. Geburtstag.


Laufzeit: 17. September 2023 bis 28. April 2024

 

   



Silke Schröder.Blick vom Fähranleger



Silke Schröder
Herbst am Hafen


 

Ausstellung im Studio
26. März 2023 - 11.30 Uhr
Detlefsen-Museum

Pleinair
Landschaftsmalerei von
Silke Schröder

Begrüßung
Christian Boldt,
Leiter Detlefsen-Museum

Grußwort
Rolf Apfeld,
Bürgermeister der Stadt Glückstadt

Einführung
Hinnerk Bodendiek

Silke Schröder studierte am Fachbereich Gestaltung der Hochschule für Angewandte Künste Hamburg Illustration, u.a. bei Rüdiger Stoye, Almut Heise und Hinnerk Bodendiek.

Während des Studiums entwickelte sich ihr Interesse an der Pleinairmalerei. Die Motive der Pleinairmalerei sind kein detailgetreues Abbild der Wirklichkeit, sondern gehen darüber hinaus.

Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog. Im Vorwort darin schreibt Hinnerk Bodendiek:“Immerhin kultivieren die Norddeutschen Realisten die Plain Air-Malerei seit Jahrzehnten, eine Gruppe Unentwegter, die erkannt haben, worin der Wert dieser in Wirklichkeit wunderbaren Erfahrung liegt und auch, dass sie zu Ergebnissen führen kann, die in der Ruhe des Ateliers, unter Zuhilfenahme von Fotos und mit scheinbar endlos zur Verfügung stehender Zeit, kaum zu bekommen sind.

Silke Schröder wusste darum bereits in ihrem Studium.

Heute haben ihre Unbeirrtheit, ihr Können und ihre Liebe zum Licht die uns hier vorliegenden Bilder möglich gemacht.“

Im Studio des Detlefsen-Museums zeigt Silke Schröder Landschaftsmalerei deren Motive in und um Glückstadt zu finden sind. Sie sagt:“ Das Malen im Freien ist reizvoll für mich, weil es mich zu schnellem Arbeiten ohne viel Nachdenken zwingt, und damit (auch wenn es daneben gehen kann) zu lebendigen und spannenden Ergebnissen führt.“

Laufzeit
26.03.2023 bis 01.10.2023

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
von 14-17 Uhr

 

   

  Dauerausstellung
Die Geschichte der Stadt Glückstadt

Nun ist es endlich soweit: Nachdem im Sommer diesen Jahres bereits der Großteil der Schausammlung mit einem neuen inhaltlichen Konzept der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden konnte, ist nun auch die überarbeitete Abteilung zur Geschichte der Stadt Glückstadt fertig!

. . . weiter
   

  Service
Heiraten in einer historischen Bauernstube im Detlefsen-Museum
Geben Sie sich das Jawort in unserer zauberhaften Döns aus dem 18. Jahrhundert, einer kostbar ausgestatteten Bauernstube aus den holsteinischen Elbmarschen.

. . . weiter
   


 
   

 
Impressum | © Detlefsen Museum | Kontakt >>
Seitenanfang
webdesign walter worm